Konsekutivdolmetschen

Konsekutivdolmetschen bedeutet nachfolgendes, zeitversetztes Dolmetschen.

Der Dolmetscher überträgt beim Konsekutivdolmetschen längere Redepassagen zeitversetzt in die entsprechende Zielsprache. Während der Vortragende spricht, macht sich der Dolmetscher basierend auf einer eigens entwickelten, individuellen Notationstechnik Notizen. Der Dolmetscher benötigt für die Verdolmetschung in etwa die gleiche Zeit wie der Redner. Dadurch ist diese Form des Dolmetschens relativ zeitintensiv und empfiehlt sich ausschließlich für kurze Einsätze.

Konsekutivdolmetschen bei HochzeitKonsekutivdolmetscher in Berlin

 

Konsekutives Dolmetschen: Nacheinander Sprechen

Während der Dolmetscher beim Simultandolmetschen zeitgleich mit dem Redner spricht, überträgt er beim Konsekutivdolmetschen das vom Redner Gesagte erst im Anschluss an eine Redepassage. Redner und Dolmetscher sprechen also hierbei immer nacheinander. Das bedeutet, dass der Kunde für diese Art des Dolmetschens die doppelte Zeit einplanen muss. Da das Konsekutivdolmetschen keiner Dolmetscherkabine oder -technik bedarf, ist man mit dieser Methode örtlich flexibel.

 

Vorbereitung, Methodik & Empathie: Professionell Dolmetschen

Symbol: Notizblock für KonsekutivdolmetschenDamit ein Konsekutivdolmetscher das Gesagte vollständig in der entsprechenden Fremdsprache wiedergeben kann, macht er sich während der Redepassage handschriftliche Notizen. Jeder Dolmetscher verfügt dafür über eine individuell entwickelte Notationstechnik, die aus Symbolen und Zeichen besteht und die niemand anders als der Dolmetscher selbst entziffern kann. . Auch beim Konsekutivdolmetschen ist jedoch nicht nur das Wortwörtliche von Interesse, sondern auch die transportierte Stimmung –Humor, Ironie oder Ärger – gilt es korrekt einzufangen und wiederzugeben.

Symbol: Termin mit KonsekutivdolmetscherBevor der Einsatz beginnt, entscheiden Redner und Dolmetscher die zeitliche Länge der zu dolmetschenden Textpassagen. Sie können sich darauf einigen, dass der Redner nach jedem Satz, jedem Absatz, jedem Gedankengang oder auch nach einer gesamten Rede (max. 10 min) eine Pause für den Dolmetscher eingelegt wird. Sobald der Redner dann pausiert, trägt der Konsekutivdolmetscher die Inhalte mithilfe seiner gemachten Notizen vor.

 

 

Wann findet das Konsekutivdolmetschen bevorzugt Anwendung?

Da konsekutives Dolmetschen die Redezeit einer Veranstaltung gleichsam verdoppelt, eignet sich diese Art des Dolmetschens nur für kurze Einsätze und klar definierte Situationen. Klassischerweise wird es eingesetzt bei:

  • Tischreden, Festreden
  • Pressekonferenzen
  • Begrüßungsreden
  • bilateralen Verhandlungen
  • Werksführungen
  • Delegationsbesuchen
  • Lesungen
  • Radio

Beeidigte bzw. vereidigte Dolmetscher nutzen dieses Dolmetschformat außerdem bei behördlichen Terminen:

  • Gericht
  • Standesamt
  • Polizei
  • Krankenhaus
  • Gefängnis
  • Notariat

 

Internationale Kommunikation mit Erfolg

Ob im privaten oder offiziellen Rahmen, eine professionelle Verdolmetschung trägt maßgeblich zum Erfolg Ihrer internationalen Veranstaltung bei. Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie einen kompetenten Konsekutivdolmetscher für Ihr Vorhaben benötigen oder wenn Sie sich zu den Unterschieden, Vor- und Nachteilen von Konsekutiv- und Simultandolmetschen beraten lassen möchten.

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie gern

+49 (0)30 47 37 87 08