Dolmetschertechnik

Die Dolmetscherkabine ist der Arbeitsplatz der Simultandolmetscher. Entweder wird sie von einer Firma, die auf Dolmetschertechnik spezialisiert ist, am Tagungsort errichtet. Oder aber es werden – wie beispielweise im Europaparlament oder der UNO - festinstallierte Kabinen genutzt.

Werden mehr als zwei Sprachen auf einer Veranstaltung gesprochen und gedolmetscht, benötigt man dementsprechend viele Kabinen. Die Faustregel hierbei lautet: Die Anzahl der Sprachen minus eins ergibt die Anzahl der Kabinen. Wenn beispielsweise vier Sprachen gesprochen werden, benötigt man dementsprechend drei Kabinen.

Von entscheidender Bedeutung ist der Standort der Kabine(n). Dolmetscher benötigen idealerweise direkten Blickkontakt zum Redner und zum Podium. Zudem müssen sie Powerpoint-Präsentationen und Videoprojektionen gut sehen können. Daher ist es wichtig, die Kabine(n) möglichst optimal zu positionieren.

Gerne steht Ihnen die Technikfirma bei der Suche des optimalen Standorts beratend zur Seite. Wenn Sie es wünschen, begleiten auch wir Sie gerne zur Begehung des Veranstaltungsortes.

In Ausnahmefällen kann eine Kabine außerhalb des Tagungsraums aufgebaut werden. In diesem Fall muss eine Kamera das Geschehen im Saal in die Kabine per Videomonitor übertragen.

SprechblaseArbeitsbedingungen
In Lahore / Pakistan habe ich unter einer nicht belüfteten Zeltplane gearbeitet, in Samara / Russland in nebeneinander aufgereihten, offenen Glas-Papp-Kästen. Ich weiß, was es heißt, schlechte Arbeitsbedingungen vorzufinden - die Qualität der Verdolmetschung leidet automatisch.

Platzbedarf für eine Kabine

Innenmaße Zweierkabine
160cm x 160cm x 200cm (B/T/H)

Außenmaße
168cm x 168cm x ca. 220cm (B/T/H, einschließlich Ventilator)
(Bitte links, rechts oder hinten 0,5m Platz für Tür und Durchgang freihalten)

Dolmetscherkabinen für drei Dolmetscher haben eine Breite von 240 cm.

Flüsterdolmetschen

Für das Flüsterdolmetschen benötigen Sie eine sogenannte Personenführungsanlage (PFA). Sie besteht aus einem Mikrophon für den Dolmetscher und aus Kopfhörern für die Zuhörer. Maximal 20 bis 30 Kopfhörer finden Verwendung. Technisch gesehen ist es nicht möglich, mehr als zwei Sprachen mit einer PFA zu dolmetschen. D.h. bei mehr als zwei Arbeitssprachen müssen Dolmetscherkabinen verwendet werden.

Wir helfen Ihnen, die richtige dolmetschtechnische Lösung zu finden!