Konsekutivdolmetschen

Konsekutivdolmetschen bedeutet nachfolgendes, zeitversetztes Dolmetschen.
Der Dolmetscher überträgt beim Konsekutivdolmetschen längere Redepassagen zeitversetzt in die entsprechende Fremdsprache. Während der Vortragende redet, notiert der Dolmetscher das Gesagte auf einem Notizblock. Dazu verwendet er eine individuell entwickelte Notizentechnik. Wenn der Vortragende nach einigen Sätzen bzw. Minuten pausiert, beginnt der Dolmetscher zu sprechen.

Der Dolmetscher benötigt in etwa die gleiche Zeit wie der Redner selbst. Dadurch ist diese Form des Dolmetschens zeitaufwändiger und empfiehlt sich nur für kurze Einsätze.

Beispielsweise bei Tisch- und Begrüßungsreden, bilateralen Verhandlungen, feierlichen Anlässen wie Festreden und Führungen wird bevorzugt konsekutiv gedolmetscht.

Beeidigte bzw. vereidigte Dolmetscher nutzen dieses Dolmetschformat auch bei behördlichen Terminen - vor Gericht, in Standesämtern, bei der Polizei, in Krankenhäusern, Gefängnissen oder Notariaten.

KonsekutivdolmetschenKonsekutivdolmetschen berlin

Kontaktieren Sie uns

Wir beraten Sie gern

+49 (0)30 47 37 87 08